Unsere Jury

Hinter der Entscheidung, welche 50 Vereine für vorbildliche Nachwuchsförderung prämiert werden, steht eine hochkarätige Jury. Sie stützt ihre Entscheidungen auf standardisierte Prämierungskriterien, die auf dem Nachwuchs-Leistungssport-Konzept des DOSB basieren.

Auf der "Checkliste" der Jury stehen die Art der Talentsichtung in den Bewerbervereinen, Beispiele systematischer Talentförderung, die Darstellung der Trainersituation, die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, Art und Umfang sozialer und pädagogischer Aspekte der Leistungsförderung, die sportmedizinische und die Ernährungsberatung sowie die Dopingprävention. Zu guter Letzt wirft das Gremium natürlich auch einen Blick auf nationale und internationale Erfolge im Nachwuchs- und Spitzenbereich. 

Quelle: picture alliance

 

Veronika Rücker 

„Ich bin sehr glücklich und dankbar, dass wir auch 2021 wieder mit der Commerzbank ´Das Grüne Band` an 50 Sportvereine vergeben und den unermüdlichen Einsatz von Trainer*innen, Betreuer*innen, Eltern und der Sportler*innen für den Nachwuchs in Sportdeutschland würdigen können.“  

Veronika Rücker ist die Vorstandsvorsitzende des Deutschen Olympischen Sportbund und Vorständin im Bereich Sportentwicklung. Der DOSB setzt sich ein für gute Rahmenbedingungen für seine rund 27 Millionen Mitglieder. Dies gilt für den Breitensport in den rund 90.000 Sportvereinen ebenso wie für die Topathlet*innen und den Nachwuchsleistungssport. Seit 2018 sitzt Rücker in der „Grünen Band“-Jury. Bildquelle: picture alliance

Quelle: Commerzbank

 

Uwe Hellmann 

„Jedes Jahr, jede Bewerbungsphase, jeder Auszeichnungszyklus bringen neue, spannende Hintergrundgeschichten, Informationen und Eigenheiten zu den vielen Engagements in den Vereinen – und natürlich jede Menge neuen Diskussionsstoff in den Jurysitzungen.“

Uwe Hellman ist Leiter Brand Management der Commerzbank, großer Hockeyfan und leidenschaftlicher Hockeyspieler. In seinen 13 Jahren als Jurymitglied konnte er mittlerweile viel Erfahrungen in der Auswahl der Gewinnervereine sammeln. Bildquelle: Commerzbank

 Quelle: LSVBW/Martin Stollberg

 

Elvira Menzer-Haasis

„Was mir persönlich wichtig ist: Beim „Grünen Band“ geht es nicht nur um reine sportliche Erfolge, sondern immer auch um die Vermittlung von Werten und sozialen Kompetenzen.“ 

Elvira Menzer-Haasis ist als Präsidentin des Landessportverbands Baden-Württemberg seit 2018 in der fünfköpfigen Jury mit dabei. Sie kennt den Sport aus all seinen Perspektiven: Sie war Volleyball-Trainerin, mit 28 Jahren bereits Vorsitzende des TV Onstmettingen, Sportlehrerin und später Spitzenbeamtin im Kultus- und Sozialministerium. Bildquelle: LSVBW/Martin Stollberg

Quelle: DOSB

 

Uschi Schmitz 

„Ich habe als Aktive, Trainerin und nun Funktionärin so ziemlich alle Facetten des Sportgeschehens kennengelernt. Der Wettbewerb ist für mich ein wichtiger Baustein im Nachwuchsleistungssport und damit für den langfristigen Aufbau talentierter Athlet*innen.“

Uschi Schmitz ist DOSB Vizepräsidentin Leistungssport. In die fünfköpfige Expertenrunde bringt sie seit 2019 ihre Erfahrungen als Diplom-Sportlehrerin, als ehemalige Hockey-Nationalspielerin und als Co-Trainerin bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles mit ein. Bildquelle: DOSB

Quelle: privat

 

Meike Evers-Rölver 

„Sportlicher Wettkampf Ja, unfaire Mittel Nein:
Das möchte ich den kommenden Generationen von Leistungssportler*innen mitgeben.“ 

Meike Evers-Rölver, zweifache Ruder-Olympiasiegerin und Vizepräsidentin des Landessportverband Schleswig-Holstein, sitzt bereits seit 2012 in der „Grünen Band“-Jury.  Nach ihrer sportlichen Karriere hat sich die Kriminalkommissarin dem Kampf gegen Doping-Missbrauch im Sport angenommen. Bildquelle: privat